Transbase® Tabellen und Indexe

Mehr Informationen im Transbase Download- Center

Transbase unterstützt eine Reihe unterschiedlicher Tabellentypen für unterschiedliche Zwecke:

  • Standard-Tabellen mit geclusterter Datenspeicherung als primäre B-Bäume
  • Tabellen ohne B-Baum-Index für schnelleres Einfügen, z.B. für Log-Einträge
  • Remote-Tabellen in anderen Transbase-Datenbanken. Dazu ist die Option Transbase D erforderlich.
  • Tabellen in anderen Datenbanken, die über JDBC oder OCI für Read-Only-Betrieb eingebunden werden
  • externe Dateien im CSV-Format, die zum Beispiel zum Datenbankaufbau fest eingebunden werden können

Transbase bietet vielfältige Indexierungstechniken sowohl für Primär-, als auch für Sekundärindexe auf Transbase-Tabellen:

  • Als Standardindex werden  B-Bäume verwendet, sowohl für Tabellen (mit Primärschlüssel), als auch für Indexe auf Sekundärschlüsseln.
  • Weiter steht auch eine besonders kompakte Bitmap-Indexierung zur Verfügung, die für einspaltige Sekundärindexe auf INTEGER-Feldern angeboten wird und durch die Bitmap-Algorithmen besonders die Kombination vieler wenig selektiver Merkmale unterstützt.
  • Darüber hinaus bietet die Option Transbase Hypercube eine multidimensionale Indexierung an, ebenfalls für Primär- und Sekundärindexe. Diese Option ist speziell für multidimensionale Daten geeignet, insbesondere für Data Warehouse Daten.
  • In der Option Transbase Fulltext werden Volltextindexe zur Indexierung von Texten bereitgestellt, mit denen sich auch große Textbasen in kürzester Zeit nach Volltextprädikaten, kombiniert mit strukturellen Prädikaten, durchsuchen lassen.