Transbase® aktuelle Version 7.1.2

Die aktuelle Version 7.1.2 (64bit) von Transbase® bietet Ihnen als Anwender eine erhebliche Leistungssteigerung durch die direkte Unterstützung der nativen 64bit Architektur.

Nutzung größerer Caches

Die Nutzung größerer Caches (64bit Architektur), die sich durch den Wegfall der 4 GB Beschränkung von 32bit Systemen ergibt, ermöglicht auch auch den vollständigen Betrieb sehr große Datenbanken im Hauptspeicher und somit deutliche Geschwindigkeitsvorteile.

Benutzerspezifischer Namensraum

Transbase® Version 7.1.2 wurde um einen benutzerspezifischen Namensraum erweitert. Zwei Benutzer Max und Moritz können jeweils eine Tabelle T erstellen, auf die sie mit T oder mit Max.T oder Moritz.T zugreifen können. Dadurch wird der Betrieb von vielen, gegeneinander abgegrenzten Benutzern (Web-Anwendungen) deutlich vereinfacht.

Erweiterte Kommunikation

Transbase® Version 7.1.2 verfügt neben der TCP/IP-Kommunikation zwischen Client und Server im Netzwerk zusätzlich über Pipe-Kommunikation. Diese vereinfacht die Interprozesskommunikation zwischen Applikationen und Server auf dem gleichen Rechner. Darüber hinaus bieten Pipes Verbesserungen der Kommunikationsgeschwindigkeit, insbesondere beim Verbindungsaufbau.

Verbesserte Replikation

Transbase® Version 7.1.2 bringt weitere Verbesserungen bei replizierten Datenbanken: Semi-synchrone und synchrone Replikation ermöglicht Redundanz für bessere Lastverteilung und erhöht den Schutz gegen Datenverlust. Als weitere Neuerung steht die Replikation nun auch für Transbase® CD Datenbanken zur Verfügung.

Lesen Sie auch unsere Transbase® 7.1.2 Release Note.