Transbase® MHC - Technologie für multidimensionale Indexierung

Transbase® Hypercube beinhaltet den multidimensionalen Hypercube-Index und die dazu nötigen Verfahren zur effizienten Manipulation und Auswertung der gespeicherten Daten.

Mit der nahtlosen Integration in den Transbase® Kernel wird diese Technologie einfach, robust und effizient anwendbar.  Dadurch ergeben sich signifikante Produktivitätsvorteile - sowohl bei der Erstellung, Wartung und Weiterentwicklung als auch im Betrieb der entsprechenden Anwendungen. Durch die ausgezeichnete Performance werden in vielen Fällen Ad-hoc-Auswertungen überhaupt erst realistisch durchführbar.

Transbase® MHC (Multidimensionales Hierarchisches Clustering)

Transbase® Hypercube vereint zwei Indexierungstechnologien zu einem effizienten und einfach einzusetzenden Werkzeug:

  • Multidimensionales Clustering (MC)
  • Hierarchisches Clustering (HC)

Die Kombination dieser Techniken wird daher auch als Multidimensionales Hierarchisches Clustering (MHC) bezeichnet. Es unterstützt in besonderer Weise das Filtern und die Analyse von mehrdimensional und hierarchisch strukturierten Datenbeständen, wobei lineare und hierarchische Merkmale in beliebigen Kombinationen auftreten können.

Transbase® MC (Multidimensionales Clustering)

Multidimensionales Clustering unterstützt die Verarbeitung von mehrdimensional, d.h. nach verschiedenen unabhängigen Merkmalen, gegliederten Datenbeständen.

Mit dem Hypercube-Index als physische Datenstruktur werden Datensätze als mehrdimensionale Punkte im Raum geschickt organisiert und nach ihrer "räumlichen" Position gespeichert. Das bedeutet, dass sich Datensätze, die in räumlicher Nähe liegen, in wenigen Festplatten-Blöcken sammeln und damit durch wenige Leseoperationen vom Sekundärspeicher geladen werden.

Dies beschleunigt insbesondere die typischen Abfragen, die mehrdimensionale Bereiche als Treffermenge haben, da bei großen Datenbeständen die Effizienz der Auswertung fast ausschließlich durch den Zugriff auf den Sekundärspeicher bestimmt wird.

Transbase® HC (Hierarchisches Clustering)

Bei OLAP-Anwendungen sind die einzelnen Dimensionen oft hierarchisch organisiert. Die Hierarchien sind dabei im Wesentlichen durch die möglichen Auswertungsebenen gegeben.

Das hierarchische Clustering ermöglicht nicht nur das effiziente Filtern nach den Einheiten auf beliebigen Hierarchieebenen, sondern vor allem auch die effiziente Gruppierung und Auswertung des Datenbestandes nach diesen Einheiten.